Feindliche Übernahme von BP

Der von mir hoch geschätze Künstler Ruppe Koselleck nimmt es noch einmal in Angriff: Er will BP übernehmen.

Der Plan ist folgender: Ruppe Koselleck malt Bilder aus an Stränden gesammelten Rohöl. Mit den Einahmen erwirbt er Aktien von BP, bis er die Mehrheit der Aktien des Konzerns besitzt. Wenn es soweit ist, wird er alle von BP verursachten Schäden beseitigen und die volle Verantwortung übernehmen. 

Wörtlich sagt er: „Das heißt ich schlucke einen Konzern über den von Ihm verursachten Müll.“

Details zu dem Plan findet man hier und hier.

Lassen wir den Künstler zu Wort kommen:
 



P.S.:
Aufgrund diverser Spielerfahrungen mit Ruppe halte ich ihn auch für den richtigen Mann, um die derzeitigen Probleme der europäischen Währung und die Finanzkrise zu lösen. Ebenso gut ist es jedoch möglich, das er die Krise verursacht hat.

3 thoughts on “Feindliche Übernahme von BP

  1. Erfahre per Googlereport von ESGIBTSIE und stosse auf diesen erfreulichen Eintrag. Nutze den Blogg als Forum für einen Zwischenbericht. Mir fehlen noch immer 9 Milliarden Stückaktien zur feindliche Übernahme von BP.
    Der Kampf ist sehr hart und wenn alles gut geht, werde ich in ein paar Tagen am Golf im Meer stehen, mit einer Staffelei am Strand, um den Quast in die Ölschmiere zu tauchen und wunderschöne schwarze Quadrate auf Leinwand zu malen. DAS ist rohe Ölmalerei, die ich meine.
    Unterstützung erfahre ich aktuell und zu meiner großen Überraschung von SAATCHI GALLERY, London, die das Video zum Hostile takeover auf ihren Seiten nach einigen zögern zuliessen.
    Gruß mit Link aus London
    http://www.saatchi-gallery.co.uk/blogon/view_video/5404/takeover_bp_-%3Cbr%3Edeephorizontal_impression%3Cbr%3Ein_oil
    Ruppe Koselleck
    (Zukünftiger Chef von BP)

  2. Es ist mir eine Ehre, das sich der zukünftige BP-Chef hier direkt meldet.

    Und was sind in unserer Zeit schon 9 Milliarden-Aktien? Da bist du doch bei 6,29 pro Stück schon mit guten 65 Milliarden EUR dabei! Der Die Summe bekommt die HRE doch nahezu alle paar Tage zugesteckt. Das klappt schon!

Kommentare sind geschlossen.