22 thoughts on “Ausgehtipp für Donnerstag, den 24.3.2011 – Saara Norris

  1. „Seit dem ich nicht mehr rauche, höre ich nur noch Musik von Menschen, die nicht rauchen und siehe da: Mein Plattenschrank ist leer…
    Seit dem ich nicht mehr rauche, lese ich nur noch Bücher von Menschen, die nicht rauchen, eigentlich nur Kafka, denn der hatte TBC…“
    Reinald Grebe

  2. Genau, das ist die Entwicklung, die ich verhindern möchte: dass die Nichtraucher sich auf die Bereiche beschränken müssen, die speziell für sie gemacht sind. Also: Raucher gehen dem Rauchen da nach, wo sie es schon aus ganz menschlicher Rücksicht tun sollten: draußen vor der Tür. Dann kommen sie wieder herein, und alle können das Konzert zusammen genießen.

  3. Natürlich habe ich die Ironie bemerkt, ich hatte mich nur entschieden, das Ganze in einer anderen Richtung weiterzudenken. Aber jetzt habe ich mir das Video angesehen. Suchen wir mal in der Ironie die Botschaft. Da ist die Rede von „Gesundheitsdiktatur“. Typisch. Raucher fühlen sich angegriffen und reden von Bevormundung oder gar Diktatur. Was sie vergessen, ist, dass die Raucher es sind, die jahrzehntelang ihre Umgebung zwingen, das Ergebnis ihrer persönlichen ach so freien Entscheidung zum Rauchen mit einzuatmen. Sie verdrängen dadurch Nichtraucher und/oder schädigen ihre Gesundheit. Ihr könnt von mir aus euch soviel vergiften wir ihr wollt, aber dass ihr immer noch nicht berücksichtigt, was ihr mit eurer Umgebung macht, das finde ich ziemlich tragisch. Und dass wir hier über das Thema in einem Blog diskutieren, dass sich gegen die Atomkraft richtet, und gleichzeitig die Verbreitung eines Giftes verteidigt wird, an dem weit mehr Menschen gestorben sind als durch allen Atombombenexplosionen und Kernkraftunfällen zusammen, finde ich auch absurd und traurig. Sehen wir uns bei der nächsten Anti-Atom-Mahnwache am Jahnplatz, um das persönlich weiter zu besprechen? Jeden Montag um sechs, nicht wahr?

  4. @Sebastian
    Da liegst du meiner Meinung nach falsch.

    1) Es gibt ein flächendeckendes Rauchverbot. Du wirst als Nichtraucher in Bielefeld nicht beschränkt. In Bielefeld gibt hunderte rauchfreie Restaurants und Kneipen – und eine Handvoll Kneipen (Desperado, Extra, Wunderbar, Konsulat, Verve), in denen in abgetrennten Räumen geraucht werden darf. Das eine Beschränkung für Nichtraucher zu nennen ist Quatsch. Die vielen Jahre, in denen du als Nichtraucher beschränkt wurdest sind vorbei! Du kannst überall rauchfrei deine Zeit verbringen.

    2) Rauchen = Atomkraft? Du hast also doch was geraucht! 🙂

    Und die nächsten Montage will ich fürs Abschalten demonstrieren, nicht fürs Rauchverbot in Raucherbars.

  5. @Sebastian
    Ich habe über zwanzig Jahre geraucht und bin seit sechs Jahren Nichtraucher und AKW-Gegner (schon vor dem GAU in Tschernobyl).
    Und ab heute nenne ich Dich „Albrecht Humboldt“.

  6. Uwe, auch ich will heute für’s Abschalten demonstrieren. Und ich setze die beiden Themen auch nicht gleich. Lies doch bitte mal etwas aufmerksamer, was ich geschrieben habe: „persönlich weiter besprechen“ ist doch wohl etwas anderes als für das Thema demonstrieren. Auch die Gleichsetzung kannst du nicht aus meinem Beitrag herauslesen, finde ich.

    Zu deinem Argument 1: *du* liegst leider sehr falsch, denn das Rauchverbot ist eben nicht flächendeckend, genau das ist in meinen Augen das große Problem. Das Extra und das Desperado sind *keine* Kneipen mit abgetrennten Raucherräumen, sondern reine Raucherbars! Und weil das Extra ein durchaus interessantes Kulturprogramm veranstaltet, betrifft mich das Problem auch persönlich — ich habe da keine Wahlfreiheit, nur die gleiche wie schon seit Jahrzehnten: mich mit vergiften oder wegbleiben. Das ist keine Wahl und ein Ausschluß nur aufgrund des irrationalen Verhaltens der Raucher, die meinen, es wäre akzeptabel, die Produkte des eigenen Giftkonsums mit der Umgebung teilen zu können.

    Abgesehen davon ist nach meiner Überzeugung das Abtrennen von Raucherräumen falsch und der zentrale Grund dafür, warum das Rauchverbot eben nicht funktioniert, ständig unterlaufen wird und immer mit Kundenabwanderung in Verbindung gebracht wird. Ich bin tatsächlich interessiert daran, solche Themen gerade mit „Gegnern“ zu besprechen. Zum Beispiel heute bei der Mahnwache.

  7. Kein Kontakt auf dem Jahnplatz heute, wahrscheinlich war mein letzter Kommentar zu kurzfristig. Vielleicht beim nächsten Mal? Wenn man will, kann man Kontaktdaten für eine Verabredung finden. (Übrigens, Christian, dein Spiel mit dem Namen Humboldt habe ich nicht verstanden.)

  8. hei meine lieben ich bin zeit 2 wochen nicht raucher geworten und habe noch nicht mal verlangen danach ich bin so stolz trauf heut auf morgen habe ich aufgehört weil das geld hat mir gefällt für andre sachen und jetzt habe ich mehr geld

  9. meine eltern sind so stolz auf mich und ich gehe nächste woche essen mit dennen und ich lade sie ein darauf freue ich mich schon ganz doll trauf jeden tag tuhe ich 5€ in die sparbügs das macht mich noch viel stärger und freut mich noch mehr trauf nicht mehr zu rauchen

  10. ich bin zeit 1.11.2011 wohne ich in wörrstatd und jetzt fahre ich einkaufen und hole mir noch einige sachen für meine wohnung aber ich gebe nur das geld aus vom nicht raucher geld aus ich habe so viel gespart das ich 3 monate urlaub machen könnte aber im sommer fliege ich 2 wochen in die Türkei das wird richtig super darauf freue ich mich schon

  11. na sollte das nicht übertreiben mit dem rauch verbot überal aber in resterongs finde ich es super und das sollte auch bleiben und die raucher sollten dann raus zum rauchen gehn das ist auch voll inortung

  12. was gibt es neues von euch gestern habe ich so viel stress gehabt auf der arbeit ich habe bis um 23:00 uhr gearbeitet wir hatten eine veranstaltung und so viel stress hatte ich noch nie ich habe gestern eine einzige geraucht und habe mich dann selbst geschlagen weil ich rauche ja schon lange nicht aber das war der ganz grsse feller das werde ich mir nie verzeihen auch wenn man stress hat muss man nicht rauchen und ich habe es gemacht ich bin wirglich sehr dumm aber ich habe auch kein verlangen danach da hatte ich nochmal glück gehabt man sollte kein kaffe trinken und nichts süsses essen nur obst und gemüsse und tee oder wasser trinken und man sollte nich ein plan machen wann man aufhören will und sich punkte setzen was man alles machen will als rauchen und sich überlegen was man mit dem geld kaufen kann ich ernähre mich sher gesund ich koche jeden tag ganz viel und trinke 6 liter wasser oder tee daheim habe ich nur tee oder wasser nur wenn ich geste habe dann kaufe ich auch mal limo cola oder sonstiges aber ich trinke es nicht das ist nur für die gäste dann ich brauche das zeug nicht ich muss jetzt am montag wieder zum arzt meine lunge kontrolieren zu lassen ob alles inortung ist und wie weit sie sich erholt hat vom teer aber dem arzt sage ich es das ich eine einzge geraucht habe der wird sagen das war nicht gut aber ok was werde ich ja wieder in den griff bekommen meine eltern wissen es aber die haben gesagt das kann mal passieren sauer sind sie nicht auf mich meine eltern stehn zu mir und sind ganz stolz auf mich 😀

  13. heute abend bin ich eingeladen bei mein onkel und tante ich habe ein coseng der raucht was das zeug hält und hatte mich immer angeschnurt aber jetzt wird er nichts mehr von mir bekommen der wird sich ganz schön dum um kucken und geld griegt er auch nicht und ich tuhe ihm auch kein geld klein machen das kann er knieken 😀

Kommentare sind geschlossen.