GO 2010 GO

Das ablaufende Jahr hat uns eindrucksvoll belegt, das wir uns auf die Stützen der Gesellschaft nicht verlassen können. Die Politik ist nicht in der Lage, die negativen menschlichen Einflüße auf das Weltklima im Rahmen zu halten, die Hochfinanz verdient aus eigener Kraft nicht mehr genug Geld, so dass sie es uns aus den Steuerkassen rauben, die Pharmakonzerne und ihre Lobby hippen eine leichte Grippe zur tödlichen Pandemie hoch, um sich frei zu halten, unsere Daten sind nirgends sicher und vielerlei mehr. Die selbsternannten „Leistungsträger“ sind um ihr eigenes Wohl bedacht, sonst gar nichts. Zur Wahl gehen reicht nicht mehr.

Hier heißt siegen lernen von Westerwelle lernen. Wir müssen wieder unsere eigene Verantwortung für diese Welt, für die Gesellschaft wahrnehmen. Das Internet hat jetzt eine Verbreitung und einen Entwicklungsstand erreicht, der eine bisher nie dagewesene Kommunikation ermöglicht. Damit ist viel mehr möglich, als nur lustige Flashmobs zu veranstalten. Diese Welt gehört uns allen. Holen wir sie uns zurück.

Ergänzung:
Ich habe eben bei fefe diesen link auf diesen sehr lesenswerten Zeit-Artikel von Boris Groys zum Thema Sozialstaat gefunden. Da lohnt es auch mal die Kommentare zu lesen.

Desweiteren sei auf den Artikel Klassenkampf von Jens Berger und auf seinen Blog spiegelfechter.com verwiesen, welcher auf den oben genannten Artikel Bezug nimmt und die Geschichte der Sozialkassen skizziert.

3 thoughts on “GO 2010 GO

Kommentare sind geschlossen.