Warner is watching you – Update I

Gestern hatte ich das Lichtwerk/Kamera, CinemaxX, Cinestar und Warner Brothers Deutschland angeschrieben, ob in Bielefeld ebenfalls das Publikum während der Vorführung mit Nachtsichtgeräten beobachtet wird.

Die Antworten vom Cinestar und Warner Brothers stehen noch aus, aber das Lichtwerk und CinemaxX Bielefeld haben sich zurückgemeldet. Falls noch weitere Antworten kommen, werde ich das natürlich ergänzen.

Hier die Antwort vom Lichtwerk:
..die Verleiher, die dies tun (z.B. Warner), informieren in der Regel auch die Kinobetreiber nicht über solche Aktionen. Normalerweise konzentrieren sich die Verleiher bei solchen Aktivitäten auf die großen Multiplexkinos. Sollte ich davon erfahren, dass Mitarbeiter eines Verleihers unser Publikum mit Nachtsichtgeräten beobachten, würde ich vermutlich ein Hausverbot aussprechen. Dies würde ich allerdings auch bei Gästen mit Videoaufnahmegeräten und der Absicht zum Abfilmen tun.

Und hier die Antwort von CinemaxX:
„Harry Potter“ können Sie bei uns ganz unbeschwert und unbeobachtet genießen, seitens der Verleihfirmen finden keine Kontrollen in unseren Häusern statt.

Interessanterweise ist der Information vom Lichtwerk zu entnehmen, das die Verleiher dies nicht ankündigen und sich auf die großen Kinos konzentrieren, während das „große“ Kino klar sagt, dass keine Kontrollen stattfinden. Hmm, ob es da diesbezüglich besondere Absprachen zwischen Warner und dem CinemaxX Bielefeld gibt oder die Antwort eine Fehlinformation ist? Da werd ich doch noch mal nachfragen.

Nachtrag vom 25.7.09
Das CinemaxX Bielefeld informiert die Gäste ausführlich, falls es zu seltenen Nachtsichtgerätkontrollen kommt. So geht das in Ordnung. Die Theaterleitung schreibt:
…möchte auch ich Ihnen nochmals versichern, dass in unserem Cinemaxx bisher keinerlei Nachtsichtgeräte zum Harry Potter Film eingesetzt wurden. Und schon gar nicht passiert dies ohne eine entsprechende Information für die Gäste.
Ganz selten kommt es bei exklusiven Previews vor, dass der Filmverleih besondere Sicherheitsmaßnahmen vormimmt. Dies passiert aber niemals ohne vorherige Kommunikation mit dem entsprechenden Kino und der ausführlichen Information der Gäste.

Die Antwort vom Lichtwerk finde ich sehr sympatisch. Sowohl Beobachter als auch Raubabfilmer bekommen dort Hausverbot. Das Cinestar und auch Warner Brothers selber bleiben eine Antwort schuldig. Also wird Harry Potter Im CinemaxX geguckt. Die bekommen auf jeden Fall auch noch einen Punkt für schnelle Antworten per Email.

3 Gedanken zu „Warner is watching you – Update I

  1. Ein glück das ich nix heimliches gemacht habe!
    Hört sich ganz schön stark an wie das wo drumm es geht in Traveler. SIE überwachen uns inzwischen auch schon in kinos.

    Dark River war auch echt gut. Danke für den Tipp.
    Sag mal können wir uns nochmal treffen??
    Sind am Dienstag wieder da.

    LG
    lea

  2. Hej Lea,

    dann meld dich doch mal am Dienstag!

    Hab mir Harry Potter VI jetzt im „unkontrollierten“ CinemaxX angesehen. Den müssen wir dann noch durchdiskutieren.

Kommentare sind geschlossen.